Sind Sie schon volljährig?

Sie haben das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet.

Mumm setzt sich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für den verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Da diese Website Werbeinformationen zu alkoholischen Getränken beinhaltet, bitten wir Sie zunächst, Ihre Volljährigkeit zu bestätigen.

Mit dem Besuch unserer Website werden unsere Nutzungsbedingungen und datenschutzrechtlichen Grundsätze akzeptiert.

 

18.03.2021

Sauerteig Pizza mit Tomate, Mozzarella und Rucola, dazu Riesling

Wer Pizza mag, wird Sauerteig Pizza lieben: Durch den Sauerteig hat der Boden einen sehr leckeren und ausgewogenen Geschmack und eine gute Bekömmlichkeit. Das einfach umzusetzende Rezept benötigt lediglich etwas Zeit, dafür kommt es ohne zusätzliche Hefe aus. In der Zwischenzeit wird das sämige Tomatensugo zubereitet, das durch leckere Kräuter und Gewürze sowie langes Köcheln auf dem Herd einen unvergleichlichen Geschmack bekommt, der perfekt mit dem Sauerteigboden harmoniert.

Bei diesem wunderbaren Rezept von Alex und Tina braucht es, außer etwas Käse, fast keinen Belag mehr. Perfekt dazu passt unser lebendiger Riesling mit seinen fruchtigen Aromen und dem eleganten Spiel aus Süße und Säure.

Zutaten

 

Für den Pizzateig

  • 835 g Tipo 00 Pizzamehl (alternativ: Weizenmehl Type 405 oder 550)
  • 535 g Wasser
  • 30 g Sauerteig Anstellgut
  • 15 g Salz

Für die Tomatensoße (Sugo)

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 600 g geschälte Tomaten (frisch oder aus der Dose
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1-2 frische Peperoni (je nach gewünschter Schärfe)
  • 4 Lorbeerblätter
  • 2 Rosmarinzweige
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 TL Oregano
  • 1/2 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Belag (je nach Geschmack)

  • Emmentaler gerieben
  • Mozzarella
  • Tomaten
  • Pilze (z.B. Champignons)
  • Schinken(roh oder gekocht)
  • Rucola
  • Frische Kräuter (z. B. Basilikum)

Zubereitung

 

Mit der Zubereitung 10 Stunden vorher starten, bevor die Sauerteigpizza fertig sein soll.

Sauerteig

  • 30 g Sauerteig Anstellgut
  • 135 g Pizzamehl
  • 135 g Wasser

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Löffel verrühren. Dann mit einem Deckel oder feuchten Geschirrtuch abdecken und 6 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.

Hauptteig

  • Sauerteig
  • 700 g Pizzamehl
  • 400 g Wasser
  • 15 g Salz

Alle Zutaten in einer Küchenmaschine mit Knetfunktion oder von Hand ungefähr 6-8 Minuten lang zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Der Teig ist fertig, wenn er sich vom Schüsselrand löst.

Den Teig in eine Schüssel geben und mit einem Deckel oder feuchten Tuch abdecken. Anschließend 3 Stunden bei Raumtemperatur ruhen lassen. Dabei ungefähr jede Stunde dehnen und falten.

Tomatensoße (Sugo)

Knoblauchzehen und Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Beides mit 2 EL Olivenöl und dem Tomatenmark bei mittlerer Hitze in einem Topf anbraten, bis die Zwiebeln glasig und der Knoblauch goldbraun ist.

Die restlichen Zutaten hinzufügen, gut verrühren und bei geringer Hitze mit Deckel für 2,5 Stunden köcheln lassen. Die Tomatensoße darf nicht anbrennen.

Den Herd ausschalten und das Tomatensugo ca. 1 Stunde ruhen lassen, bis die Pizza belegt wird. Durch das Ruhen und Abkühlen wird es sämiger und durchweicht nicht den Pizzaboden.

Pizza

Den Teig in zwei (für zwei Backbleche) oder vier (für vier runde Pizzen) gleich große Stücke teilen und mit einem Nudelholz ausrollen. Wenn gewünscht, den Rand etwas dicker lassen.

Den Teig ganz leicht bemehlen, mit einem trockenen Geschirrtuch abdecken und erneut für 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. Parallel dazu den Ofen mit dem Pizzastein auf 250° aufheizen.

Während der Teig ruht, die Zutaten für die Pizza schneiden: Sehr gut schmecken frische Tomaten, Mozzarella, geriebener Emmentaler, Schinken (roh oder gekocht) und Pilze. Frische Kräuter wie Basilikum oder Rucola immer erst nach dem Backen auf die Pizza geben, da diese sonst im Ofen verbrennen würden.

Die Pizza belegen und entweder bei Unterhitze (gibt einen knusprigeren Boden) oder bei Ober-/Unterhitze bei 250° für ca. 15-25 Minuten backen. Die tatsächliche Backzeit hängt davon ab, ob ein Pizzastein benutzt wird und wie dick dieser ist. Bei reiner Unterhitze braucht die Pizza etwas länger als bei Ober-/Unterhitze.
Darauf achten, wie die Pizza aussieht: Wenn der Käse geschmolzen und leicht braun ist und der Boden ebenfalls leicht braun und stabil ist, ist die Pizza fertig.

Als Begleitung dazu passt wunderbar Mumm & Co. Wein Riesling.

Guten Appetit!

 

Was Sie unbedingt entdecken sollten

Teile diesen Beitrag

Facebook Twitter Pinterest E-Mail

Kategorien

Kontakt

+49 (0) 6123 606 0 info@mumm-co.de