Sind Sie schon volljährig?

Sie haben das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet.

Mumm setzt sich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für den verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Da diese Website Werbeinformationen zu alkoholischen Getränken beinhaltet, bitten wir Sie zunächst, Ihre Volljährigkeit zu bestätigen.

Mit dem Besuch unserer Website werden unsere Nutzungsbedingungen und datenschutzrechtlichen Grundsätze akzeptiert.

 

22.03.2021

Karottenkuchen mit Zimtcreme, dazu Spätburgunder Rosé

Zu Ostern gehört einfach Karottenkuchen – findet Mara Hörner von lifeisfullofgoodies . Lockere Zimtcreme als Frosting rundet den saftigen, nussigen und würzigen Karottenkuchen ab. Einen Hauch Frische in die Zimtcreme zaubert unser eleganter Spätburgunder Rosé: Mit seinem fruchtig-frischen Geschmack passt er auch pur wunderbar zu süßen und frühlingshaften Köstlichkeiten. 

Zutaten

 

Für den Kuchenteig

  • 4 Eier
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g weiche Butter
  • 100 ml neutral schmeckendes Öl, z. B. Rapsöl
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 50 g gemahlene Cashewnüsse (alternativ weitere 50 g gemahlene Haselnüsse)
  • 370 g Karotten, geschält und fein geraspelt

Für die Zimtcreme

Zur Deko optional

  • Einige gehackte Haselnüsse
  • Karamellsauce

Zubereitung

 

Kuchenteig

Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Butter cremig rühren. Dann das Öl einfließen lassen. Nun alle weiteren Zutaten dazugeben und alles zu einem gleichmäßigen Rührteig verrühren.

Den Teig in eine gefettete Springform füllen (Durchmesser ca. 26 cm) oder alternativ in eine eckige Form (z. B. ca. 22 cm auf 22 cm) und für ca. 45 Minuten backen. Unbedingt einen Stäbchentest machen, um sicherzugehen, dass der Kuchen durchgebacken ist. Bleibt am Stäbchen, das man in die Mitte des Kuchens steckt und herauszieht, dann noch Teig kleben, dann muss der Kuchen noch einige Minuten weiterbacken.

Anschließend den Kuchen gut auskühlen lassen bevor man die Zimtcreme aufbringt.

Zimtcreme

Für die Zimtcreme alle Zutaten miteinander cremig rühren.

Optional kann man nun noch einen kleinen Schuss Mumm & Co. Wein Spätburgunder Rosé in die Creme mit einrühren. Bei der Menge richtet man sich einfach nach dem persönlichen Geschmack.

Dann die Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und auf den Kuchen spritzen. Alternativ einfach alles auf der Kuchenoberfläche verstreichen.

Die Creme dann noch mit etwas Zimt bestreuen, optional mit einigen gehackten Haselnüssen dekorieren und bis zum Servieren kühlstellen. Bei Bedarf dann noch mit Karamellsauce begießen.

Tipp

Wer richtig viel Frosting möchte, der macht einfach die doppelte Menge an Zimtcreme. Hier kann es jedoch gut sein, dass dann noch ein wenig übrig bleibt, weil nicht alles auf den Kuchen passt.

 

Was Sie unbedingt entdecken sollten

Teile diesen Beitrag

Facebook Twitter Pinterest E-Mail

Kategorien

Kontakt

+49 (0) 6123 606 0 info@mumm-co.de