Sind Sie schon volljährig?

Sie haben das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet.

Mumm setzt sich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für den verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Da diese Website Werbeinformationen zu alkoholischen Getränken beinhaltet, bitten wir Sie zunächst, Ihre Volljährigkeit zu bestätigen.

Mit dem Besuch unserer Website werden unsere Nutzungsbedingungen und datenschutzrechtlichen Grundsätze akzeptiert.

 

30.03.2021

Brioche – Brötchenkranz mit gebackenem Camembert und Honigglasur, dazu Chardonnay

Nicht nur optisch überzeugt das köstliche Rezept von Jeanny von zuckerzimtundliebe . Der softe, warme Brioche-Brötchenkranz mit gebackenem weichen Camembert in der Mitte schmeckt mindestens so gut, wie er aussieht. Dazu passt hervorragend unser füllig-cremiger Mumm & Co. Wein Chardonnay: Mit seinem reifen und runden Bukett harmoniert er wunderbar zu den lockeren Hefeteig-Brötchen und dem cremigen Käse.  

Zutaten

 

Für die Brötchen

  • ca. 475 g „backstarkes“ Mehl (Type 550)
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 125 ml Wasser
  • 125 ml Milch
  • 60 g weiche Butter in Würfeln
  • 1 Ei (Gr. M), raumtemperiert
  • 1,25 TL Salz
  • zum Bestreichen außerdem: 1 verquirltes Ei (Gr. M)

Für den gebackenen Camembert

  • 1 Camembert in einer Spanschachtel
  • Rosmarin- und/oder Thymianzweige
  • 1 Knoblauchzehe in Scheiben (optional)

Für die Honigglasur der Brötchen

  • 15 g weiche Butter
  • 1/2 EL flüssiger Honig
  • grobes Meersalz

Zubereitung

 

Brioche-Brötchen

Mehl, Zucker und Hefe vermengen.

Wasser, Milch und Butter bei geringer Hitze in einem Topf auf dem Herd langsam lauwarm erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Das Ganze darf nicht nicht heiß werden oder gar kochen (dies würde die Hefe zerstören), sondern sollte handwarme Temperatur haben. Wird die Mixtur aus Versehen doch zu warm, einfach kurz zum Abkühlen zur Seite stellen.

Diese Flüssigkeit und das Ei nun zur Mehlmixtur geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder per Hand mehrere Minuten lang verkneten. Das Salz erst während des Knetens dazu geben. Der Teig soll elastisch und geschmeidig werden, also ordentlich lange kneten. Ist er nach dem Kneten zu klebrig, einfach nach und nach nur etwas mehr Mehl dazu geben.

Den Teig zu einer Kugel formen und in einer Rührschüssel mit Frischhaltefolie und einem Geschirrtuch abgedeckt an einem warmen, zugfreien Ort ca. 1,5 Stunden lang gehen lassen. Er sollte sich dann circa verdoppelt haben.

Den Teig nach der Gehzeit einmal in der Schüssel mit der Faust einboxen, aus dem Behältnis nehmen und in 25 gleich große Teiglinge schneiden (jedes sollte ca. 35g wiegen). Nacheinander zu gleichmäßigen Brötchen rund schleifen, die restlichen Teiglinge dabei am besten abgedeckt lassen.

Den Camembert aus der Spanschachtel nehmen und den Käse zurück im Kühlschrank platzieren. Die leere untere Hälfte der Spanschachtel in die Mitte eines mit Backpapier belegten Backblechs legen.

Die Brötchen in zwei Kreisen mit etwas Abstand zueinander (denn sie gehen noch auf) um die Spanschachtel herum legen. Die Brötchen noch mal mit einem oder zwei Geschirrtüchern abdecken und erneut 45 Minuten lang gehen lassen.

Unterdessen den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Gebackener Camembert

Zu Ende der zweiten Gehzeit den Käse aus dem Kühlschrank holen und in die untere Hälfte des Spankorbs setzen.

Die Oberseite kreuzweise einritzen.
Rosmarin- oder Thymianzweige sowie optional Knoblauchscheiben in die Ritzen stecken.

Backen

Die Brötchen mit dem verquirlten Ei bestreichen und auf mittlerer Einschubleiste ca. 20-25 Minuten lang backen.

Unterdessen für die Honigglasur Butter und Honig in einem kleinen Topf erwärmen.

Den Brioche-Brötchenkranz direkt nach dem Backen mit der Butter-Honigglasur bestreichen und mit Meersalzflocken bestreuen.

Noch warm und solange der Käse weich ist mit einem Glas Mumm & Co. Wein Chardonnay genießen.

 

Was Sie unbedingt entdecken sollten

Teile diesen Beitrag

Facebook Twitter Pinterest E-Mail

Kategorien

Kontakt

+49 (0) 6123 606 0 info@mumm-co.de