Sind Sie schon volljährig?

Sie haben das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet.

Mumm setzt sich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für den verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Da diese Website Werbeinformationen zu alkoholischen Getränken beinhaltet, bitten wir Sie zunächst, Ihre Volljährigkeit zu bestätigen.

Mit dem Besuch unserer Website werden unsere Nutzungsbedingungen und datenschutzrechtlichen Grundsätze akzeptiert.

 

13.03.2020

Mumm Ofen-Quarkbällchen

Die lockeren Quarkbällchen mit fruchtig-prickelnder Marmeladen-Füllung verführen zum Naschen beim Adventskaffee – oder bei einem Gläschen Mumm Sekt.
Besonders praktisch: Die Quarkbällchen werden einfach im Ofen gebacken. Das spart nicht nur Zeit, sondern ist auch deutlich kalorienärmer als Frittieren.
Die leckere Mumm-Sekt-Marmelade für die Füllung ist ebenfalls schnell gemacht und kann natürlich auch einfach als prickelnder Brotaufstrich verwendet werden – oder wird in dekorativen Gläsern abgefüllt als liebevolles Last-Minute-Do-It-Yourself-Weihnachtsgeschenk.

Zutaten für 6 Quarkbällchen

Für den Teig

  • 150 g Dinkel-Mehl Typ 630 und etwas mehr zum Ausrollen
  • 30 g Xylit
  • 10 g Flavor Powder Vanilla (alternativ 1 Tütchen Vanille-Zucker)
  • 1 Prise Salz
  • 15 g Weinstein-Backpulver
  • 130 g Magerquark
  • 20 g Sonnenblumenöl
  • 1 Ei

Für die Füllung

  • Mumm Sekt-Marmelade zum Befüllen (Rezept siehe unten)

Zum Bestreuen

  • Xylit

Zubereitung

Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Alle Zutaten zu einem glatten Teig Rühren/Kneten. Diesen auf eine gut bemehlte Backunterlage geben, zu einer Rolle formen und etwa 6 gleichgroße Bällchen formen.

Alle Bällchen auf ein Backblech legen, in das untere Drittel des Ofens geben und etwa 15-20 min backen. Sie dürfen nicht zu dunkel werden.

Die gebackenen Ballen etwas auskühlen lassen, mit der Mumm Sekt-Marmelade befüllen und schließlich mit flüssiger Butter bepinseln und in Xylit rollen.

Zutaten für ca. 1-2 Gläser Mumm Sekt-Marmelade

  • 450 g Beeren-Mischung aus der Kühltheke
  • 70 ml Mumm Rosé Dry
  • 1 Tütchen Zitronensäure
  • etwas Abrieb einer Tonkabohne
  • 180 g Gelier Xylit

Zubereitung

Die Beeren auftauen und pürieren. Das Fruchtpüree, den Mumm Rosé Dry und alle weiteren Zutaten in einen Topf geben und unter Rühren zum Kochen bringen. Drei Minuten sprudelnd kochen lassen, dabei weiter rühren. Danach die heiße Marmelade sofort in Gläser umfüllen, fest verschließen und umdrehen.

REZEPT HERUNTERLADEN

Was Sie unbedingt entdecken sollten

Teile diesen Beitrag

Facebook Twitter Pinterest E-Mail

Kontakt

+49 (0) 6123 606 0 info@mumm-sekt.de